+49 (7634) 50 82 98

Ferienaktion „Karate für Kids“

Am Samstag, den 24. August 2019, beteiligte sich unser Verein wie auch schon im Vorjahr an der Ferienaktion der Gemeinde Eschbach. Drei Stunden lang hatten Grundschulkinder die Möglichkeit, in das vielfältige Karatetraining hinein zu schnuppern.

Neben einem Geschicklichkeitsparcours und verschiedenen Spielen zum Verbessern von Kraft, Koordination und Kondition wurden auch viele Übungen mit einem Trainingspartner absolviert. Während ihrer ersten Angriffe und Abwehrtechniken lernten die Kinder so auch gleich die richtige Distanz zum Partner einzuhalten. Später wurde an speziellen Trainingsstangen, die mit Bällen als Zielmarkierung versehen waren, das Zielen geübt.

Die Trainer vermittelten auch Wissen rund um die Herkunft des Karate und die Bedeutung für das tägliche Miteinander. Der respektvolle Umgang mit dem eigenen Umfeld ist ein zentrales Element im Kampfsport und gibt Ungerechtigkeiten und Mobbing keine Chance.

Nach einem lustigen Abschlussspiel wurden die begeisterten Kinder mit kleinen Geschenken in die Ferien entlassen.

Karate ist mehr als Kämpfen!

Karate bedeutet nicht nur kämpfen. Es ist viel mehr als das. Karate bedeutet vor allem Respekt zu haben. Respekt vor der Gesundheit der Trainingspartner, Respekt vor den Mitschülern und Trainern und Respekt vor sich selbst und seiner Umwelt.

Den Karate-Trainern ist es ein großes Anliegen, dass die Kinder sich gegenseitig unterstützen lernen und Schwächere nicht auslachen und ausgrenzen, sondern aktiv motivieren und zu einem Teil des Teams werden lassen. Dieses Teambuilding ist auch im regulären Karate-Training ein wichtiger Bestandteil.

Das Training geht weiter

Für die Kinder der Ferienaktion wie auch für alle Interessierten gibt es jederzeit die Möglichkeit für ein kostenloses Schnuppertraining. Die Trainer freuen sich immer sehr über Besuch im Training. Eine vorherige Anmeldung ist erwünscht, da dies die Organisation erleichtert.

Weitere Informationen zu unserem Training gibt es hier auf unserer Webseite oder auch im direkten Gespräch mit den Trainern vor Ort.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse uns eine Nachricht!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.